Fallbeispiel Trennkolben - Alligator Plastics

Trennkolben

für einen Stoßdämpfer

Der Auftrag des Kunden

Aus einem Metallteil sollte ein Kunststoffteil gefertigt werden. Die Motivation dahinter war die Senkung von Preis, Geräusch und Gewicht. Der Kunde wollte, dass wir eine starke Komponente aus Kunststoff herstellen, die ursprünglich aus Metall bestand. Diesen Auftrag haben wir durch die Materialauswahl realisieren können.

Unsere Herausforderung

  • Hohe Toleranz, denn das Produkt wird schwer belastet

  • Strenge Anforderungen wie etwa wasserdicht, schweißnahtbeständig

  • Bestehen des Schocktests

Trennkolben

Unsere Lösung

Jeder Stoßdämpfer hat einen Trennkolben. Diesen haben wir statt aus Metall aus Kunststoff hergestellt. Das Produkt war mit zahlreichen Anforderungen verbunden. Um diese Anforderungen zu erfüllen, haben wir einen eigenen Grundstoff entwickelt, nämlich Molybdändisulfid. Dieser Kunststoff hat die Eigenschaft, dass er sich selbst schmiert und für dieses Produkt maßgeschneidert ist.

Das Ergebnis ist ein maßgefertigtes Produkt, das den Wunsch des Kunden nach Kostensenkung, Gewichts- und Geräuschreduzierung erfüllt.

Unsere Zusammenarbeit

Unsere Zusammenarbeit begann mit Workshops zum Thema Metallersatz bei WP Suspension. Dieses Unternehmen wurde später von KTM übernommen. Dank unserer intensiven Zusammenarbeit ist es jetzt einer der Vorreiter im Bereich Kunststoff.

Über KTM

Die KTM-Sportmotorcycles GmbH ist ein österreichischer Motorrad-, Fahrrad- und Autohersteller. KTM entwickelt und produziert Motorräder und Geländefahrzeuge unter den Markennamen „KTM“ und „Husaberg“.


Andere Fallbeispiele aus der Automobilbranche ansehen

Bau cases

Bau

Consumer Lifestyle cases

Consumer Lifestyle

Lebensmittel cases

Lebensmittel

Medizin & Hygiene cases

Medizin & Hygiene

Technik cases

Technik

arrow_drop_up arrow_drop_down