Page content

article content

Großer Umzug von Alligator Plastics fast abgeschlossen

Der große Umzug und die Wiedereinrichtung von Alligator Plastics nähern sich ihrem Ende. Während einer durchgetakteten Mega-Aktion wurde in den vergangenen Monaten hart daran gearbeitet, nicht weniger als 60 Teilprojekte sorgfältig vorzubereiten und auszuführen. Der Abschluss ist nun in Sicht. In den nächsten Wochen folgt noch das i-Tüpfelchen.

Pläne gemacht

Der große Umzug begann bereits Ende 2017 mit dem Kauf der Immobilie an der Hoppenkuil 16 (HK16) in Eindhoven, direkt neben unserer Bestandsimmobilie in der Nummer 14 (HK14). Das Gelände wurde aufgrund des schnellen Wachstums von Alligator Plastics gekauft und in der ersten Zeit als Lagerraum genutzt. Später wurden die Pläne für die Wiedereinrichtung aller verfügbaren Flächen konkret. Die Bestandsimmobilie HK14 wird jetzt zu 65 % als Produktionsraum genutzt. HK16 hat einen Lagerraum von immerhin 2.535 m² und bietet zudem noch Platz für die Abteilungen Sales, Engineering und Logistik. Der Standort in Son bleibt als Kombination aus Produktionsstätte, Lager und Büroarbeitsplätzen erhalten.

Mit Stolz in Eindhoven

Ein Meilenstein des Projekts bestand im Transport von drei unserer größten Spritzgussmaschinen aus Son nach HK14. Die Vorbereitungen nahmen viele Wochen in Anspruch. Am 29 März konnten wir die drei Schwergewichte stolz in Eindhoven willkommen heißen. Kurz zuvor war unsere nagelneue, kräftigste Spritzgussmaschine mit einer Schließkraft von 700 Tonnen in der Eindhovener Produktionshalle installiert worden. Alle diese Maschinen sind mittlerweile produktionsbereit, einschließlich Umzäunung, Robotern und Peripheriegeräten.

Neue Anlagen

Mit den Maschinen ist auch die Big-Bag-Anlage von Son nach Eindhoven umgezogen. Mit dieser Installation werden Rohstoffe durch ein Rohrsystem zu den Spritzgussmaschinen und Trockenöfen geleitet. Ferner wurde eine neue Big-Bag-Anlage in Eindhoven für zusätzliche Nachschubkapazitäten installiert. Weiterhin ist die neue Produktionshalle in HK14 mit einem neuen Brückenkran von 6,3 Tonnen und einer Sackhebevorrichtung mit Vakuumheber für Rohstoffsäcke mit einem Gewicht von 25 Kg ausgestattet. So wird die körperliche Belastung unserer Rohstoffmitarbeiter minimal gehalten.

Die letzte Phase

Der große Umzug ist jetzt fast abgeschlossen. Die letzte Phase ist auf die Fertigstellung unseres logistischen Korridors gerichtet, der HK14 und HK16 miteinander verbindet. In einigen Wochen sind die Arbeiten fertiggestellt. Eine Mammutaufgabe, welche den normalen Produktionsbetrieb und den Geschäftsbetrieb für unsere Kunden kaum gestört hat. Unser großes Kompliment gilt allen Alligator-Mitarbeitern, die sich erneut mit viel Energie und Enthusiasmus für unser Unternehmen eingesetzt haben!

Lesen Sie hier mehr über die vorherige Phase des großen Umzugs. Schreiben Sie sich für unseren Newsletter (Niederländische Website) ein und erhalten Sie immer die neuesten Informationen zur letzten Phase.